Nach oben

Pandemiemaßnahmen zu Tageskliniken in der Schweiz

SGPPT

In der Schweiz gibt es eine Regelung auf Bundesebene und 26 Regelungen auf kantonaler Ebene (für die Spitäler sind die Gesundheitsdirektionen der Kantone zuständig). Übergeordnet gelten die Empfehlungen der swissnoso (www.swissnoso.ch), an die halten wir uns in allen Krankenhäusern, Somatik wie Psychiatrie wie Reha.

Grundsätzlich haben die allermeisten Tageskliniken seit Beginn im 2020 eine Maskenpflicht (medizinische, bei Risikopatienten/Mitarbeitenden FFP2) und das Social distancing (2m resp. aktuell 1.5m) mit entsprechenden Gruppengrössenanpassungen und die Hygienemassnahmen. Das klappt sehr gut. Auch das Maskentragen gehört mittlerweile zum Alltag.

In vielen Kantonen gilt für alle Spitäler seit einigen Wochen 3G (Zertifikatspflicht ausser bei Notfällen) für jeden, welcher die Räumlichkeiten betritt. Nichtgeimpfte oder nichtgenesene Mitarbeitende müssen in den Zürcher Spitälern alle 3 Tage zum internen PCR Gurgeltest. In einzelnen Tageskliniken werden Patienten selbst getestet. Bei uns gehen sie bei Symptomen direkt in die Testzentren, asymptomatische Patienten testen wir nicht. In unserer Region zeigten sich bisher bei den flächendeckenden Tests (auch in den somatischen Spitälern), dass kaum jemand asymptotischer dann positiv war (bei 3000 getesteten war es 1, der dann aber Symptome hatte).

2G haben wir zur Zeit nicht, ausgeschlossen aus den Tageskliniken sind nur Menschen, die keine Maske tragen (aus Prinzip oder weil zu akut), die werden ausschliesslich ambulant (oder wenn zu akut, dann stationär) behandelt resp. dürfen nicht in Innenräumen in Gruppen sein. In Gruppen draussen dürfen sie dabei sein. Patienten ohne Maske hatten wir in all den Tageskliniken schweizweit bisher 2, kommt somit kaum vor.

Wir erwarten demnächst kantonale Verschärfungen der Regelungen.

Insgesamt hatten wir in den Tageskliniken in der Schweiz bisher jedoch keine Ansteckungen innerhalb der Patientengruppen gemeldet erhalten. Mitarbeitenden mussten gelegentlich in Quarantäne, da sie in der Pause die Massnahmen nicht eingehalten hatten.

Freundliche Grüsse aus der Schweiz und bleiben Sie alle gesund.

Daniela Gamper

DATPPP e.V.
Deutsche Arbeitsgemeinschaft
der Tageskliniken e.V.

Vorsitzender
Dr. med Herald Hopf
Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie,
Chefarzt der Tagesklinik Waldfriede und
Privatklinik Nikolassee

Geschäftsstelle
Stefanie Stalp
c/o Tagesklinik Waldfriede
Schmidt-Ott-Straße 9
12165 Berlin
Telefon: 030 79743861
info@dont-want-spam.datppp.de